Archiv der Kategorie: Tamburini

Crescendo – Decrescendo auf einer Neobarock-Orgel

Maestro Licata hat mir während der Orgelprobe gesagt, dass er es außerordentlich findet, wie das Crescendo – Decrescendo dieser Orgel mit den neuesten Arbeiten gewonnen habe, und wir haben heute die aufgenommenen Klangbeispiele untersucht und gefunden, dass es tatsächlich sehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Tamburini | Kommentare deaktiviert für Crescendo – Decrescendo auf einer Neobarock-Orgel

Orgel Stimmen mit dem iPad

Stimmen mit dem iPAD Das Stimmen einer Orgel ist keine einfache Sache. Je mehr Register und je mehr gemischte Stimmen in dieser Orgel vorhanden sind, desto größere Schwierigkeiten treten auf, weil auch letztendlich der beste Stimmer seine Ermüdungserscheinungen hat und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Tamburini | 1 Kommentar

Grundlagen der klassischen italienischen Orgel und ihre Parallelen in Santa Cecilia

Von Ferdinand Klinda gibt es das hervorragende Buch „Orgelregistrierungen- Die Klanggestaltung der Orgelmusik“ erschienen 1987 in Breitkopf &Härtel, das sich mit der Registrierung und Klanggestalt der italienischen Orgel auseinandersetzt. Jedenfalls habe ich bisher noch nicht so klar und verständig über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini | 1 Kommentar

Die romantische Tamburini-Orgel aus 1930 in Rom, Ambrocio e Carlo

Diese wunderschöne Orgel, restauriert von Luigi Lombardo im jahr 2009, stellt eine mustergültige Antwort auf die Frage, was denn romantischer-italienischer Orgelbau an Orgeln gebracht hat. Luigi wird übrigens, auf meine spontane Einladung hin, im Januar einige Tage bei unserer neobarocken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Tamburini | 1 Kommentar

Mixtura 14fach und andere Gemeinheiten

Sehr oft wird man belehrt, dass das Wissen um Mixturen, dem geheimnisvollen Stoff aus dem die großen Tutti- und andere Plenen bestehen, ein ebensolch großes Rätsel bleibt. Auch wenn heutzutage alle Welt von Wissen redet.   (an diesem Bild sehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mixturen, Tamburini | 1 Kommentar

Pfeifen bei Tamburini, das III.Manual in Rom 03

Die Oboe 8 im III.Manual dieser Tamburini-Orgel in S.Cecilia dürfte eines der interessantesten Zungenregister der Orgel sein, vielleicht von Bombarde 16 ausgenommen. Daher habe ich die Aufzeichnungen hier ausführlich gemacht. Wir haben beim C einen konischen engen Kupferbecher mit einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini | Kommentare deaktiviert für Pfeifen bei Tamburini, das III.Manual in Rom 03

Pfeifen bei Tamburini, das III.Manual in Rom 01

Mit den nachfolgenden Fotos beginne ich, das Pfeifenwerk der Orgel in SANTA CECILIA, ROMA, vorzustellen. Das III.Manual hat zwei Schleifladen und separate elektrische Laden für Bourdon 16, Musette 16, Rankett 16. Wobei die von vorne ganz links gesehene Schleiflade (2) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini | Kommentare deaktiviert für Pfeifen bei Tamburini, das III.Manual in Rom 01

Die Prospektpfeifen in Rom St Cecilia – Eoline 16 – das deformierte C

Die Metamorphose dieser Pfeife möchte ich hier kurz anhand einiger Bilder zeigen. Zunächst die Ausgangslage in Erinnerung rufen: Heute morgen, schon um 8 Uhr wurden wir durch kräftiges Klopfen in hinteren Räumen aufmerksam gemacht. Zoltan hat den restlos deformierten Stumpf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini | 1 Kommentar

Die Prospektpfeifen in Rom St Cecilia – Eoline 16

Es ist schon eine seltsame Sache bei einer „Neobarokko“ eine Eoline 16 im Pedal vorzufinden. Dieses Register wird als Eolina 16′ ins Pedal geschaltet und kann dann weiterhin dort über Transmission noch als Dolce 8′  registriert werden. Die Basspfeifen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini | Kommentare deaktiviert für Die Prospektpfeifen in Rom St Cecilia – Eoline 16

Die Prospektpfeifen in Rom St Cecilia – Geigenprincipal

Dieses Thema werden wir wohl nicht mit einem einzigen Blog komplett abhandeln können. Wie jeder schnell ermessen kann, haben wir hier in St.Cecilia eine sehr große Anzahl an Pfeifen im Prospekt. Darunter befinden sich originale Walcker-Pfeifen aus 1892, denen dieser … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Tamburini, Walcker Pfeifen | Kommentare deaktiviert für Die Prospektpfeifen in Rom St Cecilia – Geigenprincipal