Stockholm Blue Hall- Struktur der Mixturen

Wer je in Verlegenheit war, die richtige Mixturenzusammensetzung bei der Restaurierung großer Orgeln zu finden, der weiß was es wert ist, auch nur angenäherte Werte dafür herzubekommen. Hier haben wir exakte Zusammensetzungen aller Mixturen einer der größten Walcker-Orgeln die es heute noch gibt. Ich war erstaunt genug hier einige hochinteressante Septimen in einigen Mixturen zu finden, wo man es nie erwartet hätte.

Eine Fundgrube für Spezialisten und Freunde der „bewegten“ Orgelromantik. (gwm)
stockhlm-mixturen.pdf

2 Responses to “Stockholm Blue Hall- Struktur der Mixturen”

  1. Das ist hochinteressant und verdient einen Vergleich, mit die Mixturen des Willis III Orgel in ihrem ürsprunglische Zustand in der grosse Orgel von Liverpool Cathedral.
    Man sieht, die Entwicklung sind sehr ähnlich. Zusammenstellung auf C:

    GREAT

    Mixture 5r: 3 1/5′, 2 2/3′, 1 3/5′, 1 1/3′, 1′

    Sesquialtera 5r: 1 1/3′, 1 1/7′, 1′, 2/3′, 1/2′

    CHOIR

    Dulciana Mixture 5r: 3 1/5′, 2 2/3′, 1 3/5′, 1 1/3′, 1′

    SWELL

    Lieblich Mixture 3r: 1 3/5′, 1 1/3′, 1′

    Full Mixture 5r: 2 2/3′, 1 3/5′, 1 1/3′, 1 1/7′, 1′

    SOLO

    Cornet de Violes 3r: 3 1/5′, 2 2/3′, 2′

    ECHO

    Harmonica aetherea: 3 1/5′, 2 2/3′, 2′

    PEDAL

    Mixture 3r: 3 1/5′, 2 2/3′, 2 2/7′

    Fourniture: 2 2/3′, 2 2/7′, 2′, 1 1/3′, 1′