Klangbeispiele und Bilder zur Schyvenorgel in Santo Domingo

Dieses Instrument ist eine verkleinerte Version unserer Kathedral-Orgel, und hat natürlich weniger Register. Aber das Instrument ist spielbar und wir haben einige Register hier aufgenommen:

Einige Fragen gingen nach den Mixturen (Fournituren) von Schyven. Hier haben wir eine 4fache Mixtur 2 2/3 – 2 – 1 1/3 – 1, die auf allen c repetiert.

fourniture.jpg fourniture02.jpg fourniture.mp3

Die Schyven-Orgel in Santo Domingo, übrigens einer der schönsten Kirchengebäude, die ich bisher in Costa Rica fand, ist ähnlich aufgebaut wie ihre große Schwester in der Kathedrale in San José, aber mit geringerer Registeranzahl bestückt. Hier sehen wir die Bilder der Kirche und den Orgelprospekt (den ich etwas aufbereitet habe, weil er mit einigen fehlenden Pfeifen sehr schrecklich aussieht)

kirche.jpg ansicht.jpg

Die Zungen dieser Orgel sind allesamt unspielbar. Interessant ist von der Bauform her die Oboe, eine Basson hautbois 8′, und ich fand die selbe Vox humana 8′ wie in San José.

basson_hautbois.jpg basson_hautbois01.jpg

dokumentiert die Unspielbarkeit: hautbois_voxhuman.mp3

Weitere MP3-files von Aufnahmen, darunter eine schöne Gambe, ein wunderbares Streicherduett mit Vox coelestis und Dolciana 8 und Dolce 4′

Dolciana 8′ im II.Manual, Récit : dolciana8_ii.mp3

Dolce 4′ , das ist die Erweiterung von 8′ : dolce4_ii.mp3

Flute harmonique 8+4 vom II.Manual mit Bourdun : flute48ii_mit_bourd.mp3

Flute 4′ : flute.mp3

Flute 8′ : flute_harm_ii.mp3

Quinte 2 2/3 : quinte3.mp3

Vox coelestis und Dolce 8 : vox_voxdolc.mp3

DISPOSITION DER ORGEL :disposantodomingo.pdf

gwm 6.12.08 San José

fenster_bei_orgel.jpg

Comments are closed.